Locker, lässig, Lagenlook!

    Was ist bloß los mit unserem Frühling? Das Wetter zeigt sich wechselhaft und oft bist Du entweder zu kalt oder warm angezogen. Wir haben die Lösung für Dich - coole Layering-Looks. Die haben einen großen Vorteil: Du kannst Dich ideal dem aktuellen Wind und Wetter anpassen. Wir verraten Dir, wie der praktische Style funktioniert...

    Mit Layering wird das Styling zur Schichtarbeit und macht Dich in dieser unberechenbaren Jahreszeit super flexibel. Ein echter Allrounder für Sie und Ihn! Mit ein paar Tipps und Tricks gelingt der Zwiebel-Look und sieht dabei auch noch total stylisch aus.

    1. Beachte die Basis-Regeln!

    Grundsätzlich geht es beim Layering um die Kombination mehrerer Kleidungsstücke übereinander. Die Looks bestehen aus mehreren Schichten, sodass man beliebig eine weglassen oder hinzufügen kann, wenn sich die Wetterlage ändert. Aber Vorsicht: Auch wenn Du hier gerne noch eine(n) drauflegen kannst, sollte man es nicht übertreiben - fünf Teile sind das Maximum und mit Accessoires lieber sparsam sein. Vermeide am besten zu große Taschen, da diese optisch zu viel Volumen geben.

    2. Oben weit, unten schmal - oder andersrum!

    Das sogenannte "main piece" sollte möglichst oversized sein, damit die anderen Schichten darunter noch genug Platz haben. Der Zwiebel-Look sieht dann am besten aus, wenn alle Schichten locker fallen können. Generell gilt: Oben weit, dafür unten schmal - oder andersrum. Beispielsweise ein schmales Basic wie etwa eine Skinny-Jeans verhindert, dass der Look zu voluminös wirkt und hilft dabei, mit dem Outfit eine schöne Silhouette zu kreieren.

    3. Der Mix macht's!

    Die Lagen lassen sich wunderbar in allen Variationen stylen. Von casual bis schick ist alles möglich - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Ein Mix aus verschiedenen Stoffen, Farben und Mustern verleiht dem Look das gewisse Etwas. Was immer funktioniert: Als Basis-Farbe Schwarz-, Weiß-, Creme- oder Grau-Nuancen wählen und wahlweise miteinander oder kräftigen Farben kombinieren. Das Outfit sollte so gestylt werden, dass alle Schichten sichtbar sind.

    4. Keine Angst vor Trends!

    Mantel, cooler Hoodie, Bluse oder Hemd - diese stylische Kombi ist unser heimlicher Favorit und ist aktuell absolut angesagt. Der sogenannte Athleisure-Look eignet sich ganz hervorragend zum Layering. Dabei werden mit Joggpants, Hoodie oder Sweater sportliche Akzente im Alltagsoutfit gesetzt. Was eignet sich besser als ein Hoodie, um einen coolen Look zu kreieren und sich gleichzeitig warm einzukuscheln?! Also: Trau Dich, aktuelle Trends in Deinen Layering-Look einfließen zu lassen. Sie verleihen dem Outfit das gewisse Etwas!

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren