Foto: HAILYS Der Marine-Look ist wieder da!

Der Marine-Look ist wieder da!

Aye, aye, Käpt'n! Der Matrosen-Chic ist angesagt! Ein Klassiker für das stilechte Styling ist das Ringelshirt. Außerdem die Farben Blau, Weiß und Rot sowie Anker-Motive. Mit diesen Zutaten siehst du so frisch und klar aus wie nach einem Sommertag am Meer.

Nordischer Segler-Style

Das Schöne an der maritimen Mode: Der Seemanns-Look ist ein Klassiker, kommt nie aus der Mode und steht einfach jedem. Was uns außerdem begeistert: Kaum ein Outfit lässt sich so easy nachstylen. Ringelshirt aus der Farbfamilie Blau-Weiß-Rot, dazu ein Rock, eine Shorts oder Chino in Blau oder Weiß. Fertig ist der nordisch inspirierte Segler-Style. 

Streifen von Kopf bis Fuß

Blau-weiß-gestreift durch den Sommer! Mit einem Kleid im Streifen-Look siehst du immer gut angezogen aus - im Büro, auf der Strandpromenade oder zum Stadtbummel. Das maritime Allroundtalent lässt sich vielseitig stylen: mit Jeansjacke, weißem Blazer oder roten Accessoires und Highheels. 

Schiffermützen, ahoi! 

Ob in Paris, London oder Kiel - Schiffermützen sind in diesem Jahr das It-Piece schlechthin und perfekte Styling-Partner für den Marine-Look. Kombinieren lassen sich die trendigen Kopfbedeckungen mal chic, mal lässig. 

Ankermotive

Heiß begehrt sind auch gestreifte Shirts mit aufgenähten Patches oder Ankermotiven. Die dekorativen Details sind ein charmanter Eyecatcher, die dem maritimen Look eine ganz persönliche Note verleihen. 

Muster-Mix

Du möchtest den Marine-Look aufpeppen? Dann versuch es doch mal mit einem Mustermix. Unterschiedliche Streifen lassen sich wunderbar kombinieren, wenn die Grundtöne harmonieren. Auch Blumen und Ringel können zusammenpassen. Für eine Überraschung sorgt die Kombination Streifendesign mit Leo-Print - damit setzt du ein modisches Statement und bist absoluter Blickfang.

Über die Autorin

Bild von Britta Matzen

Britta Matzen

Britta Matzen beschäftigt sich als Redakteurin schon jahrelang mit den schönen Dingen des Lebens: Mode, Wohnen, Lifestyle, Wellness, Food und Reisen. Inzwischen schreibt sie auch Blogs.