Foto: Comma Vorhang auf für ROT

Vorhang auf für ROT

Wenn es eine Farbe gibt, an der wir in diesem Frühling nicht vorbeikommen, dann ist es Rot. Die Farbe der Liebe, der Leidenschaft, des Temperaments und des Feuers ist eine echte Verlockung - denn sie ist die stärkste aller Farben, die Schwung in die oft tristen Februartage bringt. Das Farbspektrum ist riesig und dementsprechend auch die Kombinationsmöglichkeiten. Und das Beste: Rot steht jedem Typ Frau.

Welche Rottöne sind besonders angesagt? Lipstickfarben wie Koralle, Kirschrot, Rosa, Rubinrot, Pink oder Mohn stehen hoch im Kurs, aber auch warme Gewürztöne wie Chili, Paprika, roter Pfeffer oder Zimt. Daneben peppen Getränkenuancen wie Bordeaux, Burgunder oder Marsala die Farbfamilie auf. 

Eingesetzt werden die Rotlichter von Kopf bis Fuß. Ob als Shirt, Bluse, Hose, Rock, Tasche, Sonnenbrille oder Sandale - Rot werden wir im Frühling und Sommer 2018 überall sehen.  Modemutige wagen den Red-Allover-Look. Ideal dafür sind Kleider, Jumpsuits und Anzüge in der starken Farbe. Wer sich erst an den Rot-Trend herantasten möchte, wählt ein Teil als Eyecatcher. 

Kombinieren: Rot funktioniert mit vielen Farben. Klassisch ist die Kombination mit Beige, Blau, Grau, Schwarz und Weiß. Aber auch zu Jeans, Silber und Gold sieht Rot immer stylisch aus. Fortgeschrittene setzen auf Colour-Blocking und kombinieren unterschiedliche Rottöne miteinander, die lange Zeit als No-Go galten. Zum Beispiel Kirschrot zu Pink, Chili zu Beerentönen oder Orange zu Bordeaux. Dabei gilt: Erlaubt ist, was gefällt.

Über die Autorin

Bild von Britta Matzen

Britta Matzen

Britta Matzen beschäftigt sich als Redakteurin schon jahrelang mit den schönen Dingen des Lebens: Mode, Wohnen, Lifestyle, Wellness, Food und Reisen. Inzwischen schreibt sie auch Blogs.